Mitgliederbereich

Anmeldestatus

Betti Holland

Prüfung zur Bürokauffrau IHK Bochum 1977

Lehrerausbildung in den Essener Seminaren
Staatliche Prüfung „Textverarbeitung“ 25. November 1980
Staatliche Prüfung „Kurzschrift“ 16. November 1982

Im Schuldienst vom 1. Februar 1981 bis 31. Dezember 2004 als Lehrerin für Maschinenschreiben, Textverarbeitung, Kurzschrift, Deutsch, Büroorganisation. Ab 17. Dezember 2002 Lehrerin für Informationswirtschaft.

Kaufm. Schule für Recht, Wirtschaft und Verwaltung, Oberstraße 1, 4100 Duisburg 1
Berufskolleg Walther-Rathenau, Walther-Rathenau-Straße 10, 47166 Duisburg

Computerschreiben kinderleicht durch multisensorisches Lernen

Für Kinder im Grundschulalter habe ich das o. g. Programm konzipiert, um ihnen die Möglichkeit zu bieten, Grundkenntnisse der EDV zu erwerben und mit 10 Fingern die Tastatur blind bedienen zu können. Das ist mir gelungen, nicht nur weil es multisensorisch sehr viel schneller und nachhaltiger gelernt wird, sondern auch weil diese Art zu lernen richtig viel Spaß macht.

Warum ist das so? Wir schicken die Schüler mit Hilfe von zwei Audio-CDs mit musikalisch untermalten Fantasiereisen nach Afrika, sie erleben dort unterschiedliche Abenteuer und verbinden Ihre Vorstellungsbilder mit ganz bestimmten Tasten.

Unterschiedliche Gehirnareale werden so beim Lernen aktiviert und miteinander vernetzt und dadurch die Speicherung der betreffenden Informationen intensiviert. Dadurch können diese Informationen später weitaus leichter abgerufen werden.
Mit dem Einsatz des Programms »Computerschreiben kinderleicht durch multisensorisches Lernen« werden beide Gehirnhälften angesprochen und miteinander verknüpft. Mit den Lerngeschichten werden kreatives und abstraktes/analytisches Denken miteinander verbunden. Die Vorstellungsbilder aus den Fantasiereisen erzeugen eine visuelle Vorstellung von abstrakten Lerninhalten, Farben verstärken die Visualisierung und zeigen ein System auf. Die Wiederholungen der Übungen mit Musik und die damit einher gehende Entspannung aktivieren das Langzeitgedächtnis und erhöhen die Konzentration. Bewegungsübungen zwischen den Lektionen verstärken zudem die Aktivierung beider Gehirnhälften.
Daher kann dieses Programm bestens in suggestopädische Lernkonzepte integriert werden.

Webseite